Lesungen

 

ZEIT FÜR EINE GUTE GESCHICHTE...

Unter diesem Motto hat Nicolo Kramer auf Einladung unserer Volkshochschule 6 historische Miniaturen aus Stefan Zweigs "Sternstunden der Menschheit" vorgetragen.

 

Der berühmte Autor beleuchtet in seinen historischen Miniaturen anhand zentraler aber nicht immer allgemein bekannter Ereignisse, wie ein einziger Augenblick im Leben eines Menschen die Weltgeschichte verändern kann.

Der 1881 in Wien geborene Schriftsteller STEFAN ZWEIG gehört zweifelsohne zu den herausragenden Schriftstellern in deutscher Sprache. Bereits zu Lebzeiten wurde er weltweit verehrt. Wie kein zweiter vermochte er Worte zu Sätzen vollkommener Schönheit zusammenzufügen. Die Geschichte herausragender Personen hat ihn zeitlebens fasziniert.

Kein Wunder also, daß er nicht nur bemerkenswerte Biografien verfasste, wie bspw. über Maria Stuart, sondern auch als Kenner und Sammler von Autographen und Erinnerungsstücken der von ihm verehrten Großen der Geschichte  allgemeines Ansehen genoss. So befand sich u.a. der Schreibtisch Ludwig van Beethovens in seinem Besitz.  Ein zentrales Anliegen seiner historischen Erzählungen ist die Gefühlswelt der beschriebenen Personen.

Als Leser fiebert man so unwillkürlich mit den handelnden Personen.

Stefan Zweig

 

Der vor allem als Sänger bekannte Kremper Künstler NICOLO KRAMER ist seit vielen Jahren auch als professioneller Vorleser unterwegs.

Seine Lesungen ziehen die Zuhörer regelmäßig in den Bann und lassen die Texte zu einem lebendigen Schauspiel in der Phantasie werden.

Die Lesungen wurden in Kooperation mit dem Projekt "LandKultur" des Amtes Krempermarsch durchgeführt.

 

Die Entdeckung Eldorados

der wahren und überraschend ungewöhnlichen Geschichte der Entstehung Kaliforniens.

 

 

Geschildert wird der Wettlauf des englischen Offiziers Robert Falcon Scott mit dem Norweger Roald Amund-sen um das erste Erreichen des Süd-pols aus der Sicht des Engländers. ...


 

 

Die wahre Geschichte des Vasco Núñez de Balboa.

Als erster Europäer sollte er 1513 in Panama beide Ozeane mit eigenen Augen sehen und,das gewaltigste Vermögen der Welt erhalten.

   Mit einem Klick auf die jeweilige Abbildung erhalten Sie den Zugang zur Lesung!

In der Mitte des 19. Jahrhunderts sind Nachrichten allenfalls so schnell wie das Pferd, die Eisenbahn oder das Schiff, und auch der neue elektrische Telegraf reicht erst so weit, wie es trockenes Land gibt.

Doch der wohlhabende Privatier Cyrus W. Field will das nicht als gegeben hinnehmen und verfolgt verbissen seinen Lebenstraum, eine telegrafische Verbindung zwischen dem Kontinent und der neuen Welt zu schaffen.

 

Als der junge Offizier Claude Joseph Rouget de Lisle 1792 von einem Freund gebeten wird, ein kleines Lied für die ausmarschierenden Truppen in Straßburg zu schreiben, ahnt er noch nicht, dass diese beiläufige Gefälligkeit seinen Namen unsterblich machen würde...

 

Mitten im ersten Weltkrieg besteigt eine Handvoll mittelloser Immigranten in der Schweiz einen Zug, der sie durch Deutschland und Skandinavien bis an die russische Grenze bringt.

Was so unscheinbar beginnt, soll die Welt in wenigen Wochen auf den Kopf stellen und fast ein Jahrhundert lang in Atem halten...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volkshochschule Krempe e.V.