Pförtchen

Pförtchenpanne

 

Rezept und Zubereitung

siehe

Ruth´s Rezeptvorschläge

 

 

 

Rummelpottlaufen

 

Bei einem unserer gemeinsamen Essen haben wir auch

Pförtchen/Förtchen oder auch Plattdeutsch Pfütten

zubereitet und serviert.

Diese wurden in einer Pförtchenpfanne gebacken,

die heute meist elektrisch beheizt wird.

Früher kam die Pfanne auf den Kohleofen.

Die Pfütten erinnerten an unsere Kindheit, in der in Krempe

der Brauch des Rummelpottlaufens am letzten Tag des Jahres einfach nicht fehlen durfte.

 

 

 

Unser Lieblingslied:

 

"Old Johr Niet Jahr,

Mudder sind de Pfütten gohr?

Sind se noch nie gohr,

teubt wie noch en Jahr!"

 

Wurde die Tür nicht geöffnet, lästerten und schimpften wir

über die "knickrigen" Bewohner.

 

Wenn es etwas gab, sangen wir:

 

Hau de Kat den Schwanz aff

hau em nie so lang aff

lot nen lütten Stummel ston

wie mut noch een Huus wieder gon"

 

Krachmachen gehört ja zum ältesten Brauchtum in der Silvsternacht und das hat sich auch bis heute, eben nur in anderer Form, nicht verändert.

Das alte Jahr muss ja vertrieben werden.

Wir gingen jedenfalls am frühen Silversterabend, in Gruppen verkleidet und teils auch geschminkt, in Krempe von Tür zu Tür und wenn der

Bereich zu groß war, zumindest in die benachbarten Straßen.  

Einer hatte meistens einen Rummelpott, einen Topf aus Ton über den man eine Schweinsblase spannte mit einer Öffnung darin.

Aus der Öffnung guckte ein Schilfrohr heraus. Durch das Hin- und Herziehen des Stockes entsteht ein lautes rummelndes oder brummendes

Geräusch, das auf Dauer recht nervig sein kann. Die Schweinsblase erhielt man teilweise aus Hausschlachtung oder einen der vielen kleinen Schlachtereien, die damals noch in Krempe ansässig waren. Text unseres Lieblingsliedes (siehe rechte Spalte oben).

Für diesen Vortrag erhielten wir sehr häufig eben diese oben erwähnten Pförtchen, die überwiegend selbst gebacken wurden und alle landeten in

einem Leinenbeutel, deren Inhalt im Nachhinein aufgeteilt wurde.

Von der heutigen Hygienewelle, in der alles separat verpackt sein muss, waren wir noch weit entfernt.

Werner Kaufmann

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Volkshochschule Krempe e.V.